Bonifatiusroute-Nord

27:00 h 1581 hm 92,0 km easy

Altenstadt, Deutschland

>
Bonifatiusroute nördlicher Teil: Pilgern von Altenstadt nach Fulda
Über 185 Pilgerkilometer erstreckt sich die Bonifatius-Route zwischen den Bischhofstühlen Mainz und Fulda und verbindet die unterschiedlichsten Kulturlandschaften. Sie folgt den Spuren des Trauerzuges, der im Jahre 754 den Leichnam des Bonifatius zu seiner letzten Ruhestätte brachte, und bezieht interessante kulturelle, geistliche und naturräumliche Punkte mit ein. Zahlreiche Bauwerke von der Romanik über die Gotik bis zum Barock zeugen von einer bewegten und reichen Geschichte der Landschaft an der Route. Aus dem Ballungsraum Rhein-Main heraus führt sie in die Höhen des Vogelsberges. Nur ganz langsam scheint die Zivilisation den Blicken und Gedanken zu entschwinden. Von Mainz geht es zur Mainmündung und weiter durch die sonnenverwöhnten Weinberge des Rheingaus. Zwischen den bewaldeten Taunushöhen und der Skyline von Frankfurt schlängelt sich der Weg durch urbane Kulturlandschaft im Norden Frankfurts und die Wetterau. Im Vogelsberg wird es ursprünglicher, stiller und sinnlicher. Bewaldete Höhenrücken, bizarre Basalt-Skulpturen und herrliche Aussichten. Der Duft von Laub und Moos, von frisch geschnittenem Gras, von Wiesenblumen. Liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser geleiten uns schließlich durch abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft ins barocke Fulda und zum Grab des heiligen Bonifatius. Ein Weg für Pilger, ein Weg für die Sinne und der Besinnung.

Wegbeschreibung:

5. Wandertag Altenstadt - Ortenberg
Startpunkt ist die Kirche in Altenstadt (Kirchgasse 15)
Von Altenstadt bzw. Höchst geht’s nach Oberau (1). Wir erklimmen die bewaldeten Höhenzüge von Limeshain (2,5) und Himbach (3), um in weitem Bogen nach Düdelsheim (5) abzusteigen. Von dort geht’s hinauf zum Glauberg. Von seinem keltischen Fürstengrabhügel (3) eröffnen sich traumhafte Blicke über das Patchworkmuster des Hinterlandes. Von Glauberg (1,5) wandern wir über einen bewaldeten Höhenrücken zur Abzweigung der Klosterruine Konradsdorf (7,3). Malerische Ausblicke auf das Nidder-Tal eröffnen sich auf dem Weg nach Wippenbach, das wir über die L 3184 (2) erreichen, um uns in Ortenberg (1,8) zur Ruhe zu legen. km 116,5

6. Wandertag Ortenberg - Steinberg
Zurück auf der Bonifatius-Route (1,8) erinnert die Landschaft ans Allgäu. Der Wald lichtet sich und macht Streuobstwiesen und Feldern Raum. Bei klarer Sicht grüßt der Hoherodskopf aus der Ferne. An Eckartsborn (2) vorbei wandern wir zur Schafskirche (1,5), deren friedliche Stille zur Rast einlädt. Mit Kuriosem locken das Musikinstrumente- Museum von Lißberg (0,8) und das Kunstguß-Museum Hirzenhain (4,8). Liebliche Aussichten entlohnen für unwegsame Passagen nach Glashütten. Über die L 3185 (3,2) erreichen wir Steinberg (1) mit der Weidenkirche. km 131

7. Wandertag Steinberg - Hochwaldhausen- Ilbeshausen
Von Glashütten (1) geht’s zum Weiler Streithain (2). Wir queren den Hillersbach (Basaltbrücke) und gelangen über einen kleinen Rücken durch den Schwarzwald zum Gestüt (3). Nidder aufwärts liegt die Ruine der „Stumpe Kirch“. Dem kurzen steilen Wiesenpfad folgt ein stetig steigender Weg nach Sichenhausen (6,5). Unterwegs lohnen Abstecher zur Kirche und Friedhof von Burkhards (1), zu den Steinbrücken von Kaulstoß (1). Mächtige Basaltfelsen flankieren den Rehberg (2). Immer wieder zweigen Wege zur Herchenhainer Höhe (Weitsicht) ab. Vom Scheitelpunkt (1,6) der Bonifatius-Route (669 m) geht’s bergab, am Schwarzen Fluß (0,6) entlang nach Hochwaldhausen- Ilbeshausen (4,4). Die Teufelsmühle ist bilderbuchreif! km 153,3

8. Wandertag Hochwaldhausen-Ilbeshausen - Kleinheiligkreuz
Der Nösbertser Weg in Ilbeshausen führt uns durch Wiesen über einen bewaldeten Rücken nach Nösberts-Weidmoos (4). Wir folgen der Schwarza flußab und gelangen nach Steinfurt (3) zur Zwergschule. Durch die Steigerstraße verlassen wir den Ort, steigen über einen Waldrücken ins Lüder-Tal und folgen ihr nach Blankenau. Von der Propstei (6) geht’s durch die Breitwiese Richtung Hainzell (1,5) und bergauf Richtung Ehrenstruth-Weißesteine (1,7), wo wir die herrliche Aussicht genießen. Über einen Wald-Buckel wandern wir ins Tal der Kalten Lüder zur Hessenmühle (1,7) und zur Einsiedelei Kleinheiligkreuz (0,5). km 171,8

9. Wandertag Kleinheiligkreuz - Fulda
Wir folgen dem Weg 200 m in den Wald, um scharf links auf den Schotterweg zu biegen. Nach weiteren 200 m geht’s rechts auf die waldbedeckten Höhen der Steinernen Platte. Wir queren die L 3139 (1,9) und steigen zur Schnepfenkapelle (1,7) am Waldrand ab. Auf einem Wiesenweg geht’s weiter nach Malkes (2). Durch Gewerbegebiet und Landwirtschaftsflächen wandern wir nach Rodges (2) und Haimbach, wo uns ein Radweg (2,6) nach Fulda führt. Über den Fluß geradewegs zum Dompfarrhof und rechts durch den Torbogen zum barocken Dom (2,8), dem Endpunkt unserer Pilgertour. km 185,3.

Ausrüstung:

Zu jeder Wanderung zählt neben festem Schuhwerk auch eine Mülltüte, um den mitgebrachten Müll wieder mit nach Hause zu nehmen.

Weitere Infos und Links:

Der Verein Bonifatius-Route e.V. bietet verschiedene Wanderpakte an. Buchbar auf www.bonifatiusroute.de

  • Dauer: ca. 27:00 h

  • Aufstieg: 1581 hm

  • Länge der Tour: 92,0 km

  • Höchster Punkt: 696 m

  • Differenz: 578 hm

  • Niedrigster Punkt: 118 m

Difficulty

easy

Stamina

moderate

Panoramic view

low

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt
  • JAN

  • FEB

  • MRZ

  • APR

  • MAI

  • JUN

  • JUL

  • AUG

  • SEP

  • OKT

  • NOV

  • DEZ

Features trail

Rest point

Culture

Pilgrim path

Gudrun Haas

Contact person

Dr. Otto-Günther-Str. 4, 63679 Schotten, Deutschland

+49 (0)6044 96 69 30

info@bonifatius-route.de

http://www.bonifatiusroute.de/

Navigation starten:

GPX Track

Besuchen Sie uns auch auf:

http://www.bonifatiusroute.de/

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Auf den Spuren des Eisenerzabbaus im vorderen Vogelsberg. }
Eine Rundtour zu den Ursprüngen des Vulkans. }

Basalttour

Lauterbach, Deutschland

Eine Rundtour zu den Ursprüngen des Vulkans.

5:00 h 250 hm 52,0 km difficult

Cycling trail

Themen-Radroute „Römer, Residenzen, Reformatoren“ }
Radeln auf den Spuren der Römer. }

Limesradweg

Hanau, Deutschland

Radeln auf den Spuren der Römer.

7:00 h 313 hm 90,0 km moderate

Cycling trail

Bibelpark und Naturschutzgebiete. }

Kesselgehännesje-Tour

Lautertal, Deutschland

Bibelpark und Naturschutzgebiete.

2:14 h 112 hm 8,3 km moderate

Hiking trail

Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen