Niddaroute

7:00 h 539 hm 93,0 km easy

Schotten, Deutschland

>
Der Regionalpark Niddaroute folgt dem romantischen Flusslauf der Nidda.
Das Flüsschen entspringt auf über 700 m Höhe im Zentrum des vulkanischen Vogelsberges und mündet nach knapp 100 km bei Frankfurt-Höchst in den Main. Der parallel dazu verlaufende Niddauferweg ist bereits in weiten Abschnitten sehr gut ausgebaut und somit für Fahrradfahrer/innen, Skater/innen aber auch Fußgänger/innen, Wanderer sehr gut nutzbar.

Wegbeschreibung:

Der Weg führt durch so unterschiedliche Landschaftsräume wie den wald- und wasserreichen Hohen Vogelsberg, den reich strukturierten Unteren Vogelsberg mit Wiesen, Hecken und Streuobst sowie die goldene Wetterau mit Äckern und feuchten Auen. Vogelbeobachtungspunkte, Erlebnistationen am Flusslauf – erstaunlich natürlich und vital zeigt sich das Flüsschen dem Radler. Es endet in der Rhein-Main-Ebene, die heute einer der dichtbesiedeltsten Kulturräume Mitteleuropas ist.

Auf der Niddaroute lässt sich der Wechsel der Landschaft gut erleben. Und an der Nidda selbst sind dabei an verschiedenen Stellen die bereits erfolgten und aktuellen Renaturierungen zu erkennen, die dem Fluss einen Teil seiner ursprünglichen Dynamik und Artenvielfalt zurückgegeben haben. Viel Charme besitzen die Orte, die Einkehr und Übernachtungsmöglichkeiten bieten. Idyllisch sind Staden, das „Klein-Venedig“ der Wetterau, und Bad Salzhausen, das kleinste Staatsbad Hessens. Imposant ist die Basilika in Ilbenstadt. Typisch fachwerkstädtisch sind Schotten und Nidda. Auch in anderen Orten gibt es, wie in Bad Vilbel, alte Ortskerne zu entdecken – bis hin zu römischen Siedlungsresten.

Im Bereich der Stadt Frankfurt schließlich bildet die Nidda mit ihrem Uferradweg und den angrenzenden Parks eine grüne Ader durch den Ballungsraum: Was wäre der Frankfurter Grüngürtel ohne die Nidda? Und an der Wörthspitze, wo die Nidda mündet, überspannt eine Bogenbrücke den Fluss, dümpeln Hausboote im Wasser, lädt die Altstadt zu einer Besichtigung und die Höchster Gastronomie gibt Gelegenheit zu einer Rast - im Sommer mit Biergärten auf dem Schlossplatz.

Weitere Infos und Links:

Von Mai bis Oktober fährt an allen Samstagen, Sonn- und Feiertagen der Vogelsberger Vulkan-Express. Dabei handelt es sich um ein Netz aus sechs Buslinien. Alle Busse sind
mit Radanhängern ausgestattet. Es gilt der RMV-Tarif, die Radmitnahme ist kostenlos. Drei der sechs Buslinien verlaufen entlang des Vulkanradweges, eine Buslinie pendelt entlang
des Südbahnradweges, eine weitere teilweise entlang der Niddaroute. Fünf der sechs Linien treffen sich auch auf dem Hoherodskopf.

Die Region Vogelsberg erreichen Sie aus Richtung Rhein-Main, Fulda und Gießen bequem mit der Bahn. Umstiegsmöglichkeiten zum Vulkan-Express bestehen in Hungen, Nidda,
Stockheim, Wächtersbach, Lauterbach und Mücke.

Anmeldung auch für Einzelpersonen empfehlenswert, für Pedelecs und Gruppen ab 4 Personen erforderlich! Anmeldung nur telefonisch möglich bis Freitag (bzw. bis zum letzten Werktag vor Feiertagen) 13 Uhr!

Bahnhofstr. 14 (im Bahnhof)
36304 Alsfeld
Tel. (0 66 31) 96 33-33, Fax -114
service.alsfeld@vgo.de

Hanauer Str. 22, 61169 Friedberg
Tel. (0 60 31) 71 75-0, Fax -111
service.friedberg@vgo.de

Neuenweg 5, 35390 Gießen
Tel. (06 41) 931 31-0, Fax -113
service.giessen@vgo.de

Weitere Infos und Fahrpläne auf: www.rmv.de
  • Dauer: ca. 7:00 h

  • Aufstieg: 539 hm

  • Länge der Tour: 93,0 km

  • Höchster Punkt: 721 m

  • Differenz: 633 hm

  • Niedrigster Punkt: 88 m

Difficulty

easy

Stamina

easy

Panoramic view

moderate

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt
  • JAN

  • FEB

  • MRZ

  • APR

  • MAI

  • JUN

  • JUL

  • AUG

  • SEP

  • OKT

  • NOV

  • DEZ

Features trail

Rest point

Family suitability

Culture

Long distance biking trail

Tour tip

Ekkehart Böing

Contact person

Rathausplatz 1, 61184 Karben, Deutschland

+49 6039 / 481 501

info@niddaroute.de

http://www.niddaroute.de/

Parkplätze vorhanden

Parkplatz "Niddaquelle" an der L3291 (Ulrichstein-Hoherodskopf)

Öffentliche Verkehrsmittel

Zwischen Frankfurt und Friedberg verkehrt die S-Bahnlinie 6 mit folgenden Haltestellen von denen aus die Niddaroute direkt erreichbar ist:

  • Frankfurt / Eschersheim
  • Frankfurt / Frankfurter Berg
  • Frankfurt / Berkersheim
  • Bad Vilbel
  • Dortelweil
  • Groß-Karben
  • Okarben
  • Nieder-Wöllstadt

In Frankfurt ist die Niddaroute außerdem direkt über die S-Bahnstation Nied und die U-Bahnstation Heddernheim erreichbar.

In der S- und U-Bahn können Fahrräder mitgeführt werden, die Bahnen fahren regelmäßig an allen Wochentagen.

Außerdem ist die Route auch mit dem Vogelsberger Vulkan_Express zu erreichen.

Weitere Infos udn Fahrpläne auf www.rmv.de und unter www.niddaroute.de

Navigation starten:

GPX Track

Besuchen Sie uns auch auf:

http://www.niddaroute.de/

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Radeln auf den Spuren der Römer. }

Limesradweg

Hanau, Deutschland

Radeln auf den Spuren der Römer.

7:00 h 313 hm 90,0 km moderate

Cycling trail

Von Schotten nach Laubach }

Mühlentour

Schotten, Deutschland

Von Schotten nach Laubach

2:00 h 263 hm 22,0 km easy

Cycling trail

Ca. 100 km entlang der Schwalm von der Quelle bis zur Mündung. }
Ein Panoramaweg durch herrliche Bergmähwiesen }

Bergmähwiesenpfad

36355 Grebenhain, Deutschland

Ein Panoramaweg durch herrliche Bergmähwiesen

2:44 h 279 hm 8,8 km moderate

Hiking trail

Um drei schöne Seen führt diese Tour. }

Drei Seen Tour

Freiensteinau, Deutschland

Um drei schöne Seen führt diese Tour.

3:30 h 97 hm 12,0 km easy

Hiking trail

Eine Rundtour zu den Ursprüngen des Vulkans. }

Basalttour

Lauterbach, Deutschland

Eine Rundtour zu den Ursprüngen des Vulkans.

5:00 h 250 hm 52,0 km difficult

Cycling trail

Themen-Radroute „Römer, Residenzen, Reformatoren“ }
Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen