Drei Seen Tour

3:30 h 97 hm 12,0 km easy

Freiensteinau, Deutschland

>

Um drei schöne Seen führt diese Tour.

Hier kann der Wanderer Natur pur mit außergewöhnlichen Begegnungen erleben: In den Feldern lassen sich seltene Vogelarten wie Wiesenpieper oder Neuntöter beobachten, auf den Teichen und im Röhricht tummeln sich Hauben- und Schwarzhalstaucher, Teichrohrsänger und Regenpfeifer. Mitten im Wald gelegen, ist der Rothenbachteich eine Oase der Ruhe und Stille.
 

Wegbeschreibung:

Der Weg umrundet den Campingplatz und führt dann an den Uferbereich des Nieder-Mooser Sees. Trotz der Nähe zum Campingplatz lassen sich am Ufer ruhige Plätzchen zum Verweilen finden.

Der Weg biegt nach rechts ab, quert ein Waldgebiet und eine offene Hügelkuppe. Auf Graspfaden geht es dann in Richtung Crainfeld, mit gefälligen Aussichten über die sanfte Vogelsberger Landschaft und Crainfeld. Eine offene Grillhütte bietet sich hier zur Rast an. Nach aussichtsreichen Feldwegen geht es wieder in den Wald und weiter zum Rothenbach-Teich, der von Wald umgeben ist.

Hier kann man so richtig eintauchen in Blätterrauschen und natürliche Stille, denn jegliche Zivilisation ist fern..  Auf der bequemen Ruhebank mit Blick auf den Weiher und seine gefiederten Bewohner und Sommergäste – viele Zugvögel brüten hier – lassen sich leicht die Stunden vertrödeln..

Nach Querung der Landstraße wendet sich der Weg nach links und steigt sanft zu einer kleinen Basaltkuppe mitten im Feld auf. Die kleine Blockhalde daneben lässt erahnen, das noch mehr Basalt unter diesen sanften Feldern schlummert, denn auch diese Region gehörte einst zum Vulkangebiet Vogelsberg.

Auch der weitere Weg wird bestimmt vom steten Wechsel von Wiesen, Weiden und Waldgebieten. Auf den Höhen hat man bereits schöne Ausblicke auf beide Mooser Seen, bevor sich der Weg dem Ufer des nächsten  Sees nähert.

Der Ober-Mooser See und seine bunten Wiesen stehen unter Naturschutz. Der NABU Hessen hat dieses Naturschutzgebiet mit einer spektakulären Spendenaktion von den Grafen Riedesel erworben und besitzt nun die Möglichkeit dieses einmalige Kleinod für Flora und Fauna optimal zu bewirtschaften. Hierbei soll eine alte und traditionelle Teichbewirtschaftung aufrechterhalten werden. So lassen sich auch heute noch viele, auch seltene Vogelarten wie der Eisvogel oder der Schwarzstorch beobachten, aber auch Libellen und Schmetterlinge. Mitten im See, auf einer winzigen Insel steht ein großer Baum, auf dem sich eine Kormorankolonie angesiedelt hat.

Direkt hinter dem See trifft man auf Ober-Moos. Das Café, das direkt vom See aus ausgeschildert ist bietet eine Einkehrmöglichkeit, bevor es dann, über einen Hügelrücken wieder zum Nieder-Mooser-See geht.

Der gepflegte Uferweg verläuft ab hier gegen den Uhrzeigersinn durch zahlreiche Gehölz- und Schilfensembles hindurch und bietet immer neue, interessante Perspektiven der Teichlandschaft. Am Ende dieser Seeetappe bietet sich das Cafe-Restaurant Jöckl zu einer Rast an.

Ab hier sind es noch ein knapper Kilometer über einen Damm – rechts davon liegen Fischteiche und die Mühlwiesen – bis zum Ausgangpunkt, wo ebenfalls ein Cafe-Restaurant mit Erfrischungen wartet. An heißen Tagen ist es ein Genuss, nach der Wanderung den schönen Badestrand mit Liegewiese am Campingplatz zu nutzen.

 

Ausrüstung:

Zu jeder Wanderung zählt neben festem Schuhwerk auch eine Mülltüte, um den mitgebrachten Müll wieder mit nach Hause zu nehmen.
 

  • Dauer: ca. 3:30 h

  • Aufstieg: 97 hm

  • Länge der Tour: 12,0 km

  • Höchster Punkt: 502 m

  • Differenz: 57 hm

  • Niedrigster Punkt: 445 m

Difficulty

easy

Stamina

easy

Panoramic view

moderate

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt
  • JAN

  • FEB

  • MRZ

  • APR

  • MAI

  • JUN

  • JUL

  • AUG

  • SEP

  • OKT

  • NOV

  • DEZ

Features trail

Certified hiking trail

Family suitability

Tour tip

Circular route

Rest point

Gütesiegel

Gütesiegel certificate deutsches wandersiegel

Frau Martina Weiß

Contact person

Alte Schulstraße 5, 36399 Freiensteinau, Deutschland

06666-9600-21

weiss@freiensteinau.de

https://www.freiensteinau.de/freizeit-tourismus-kultur.html

Parkplätze vorhanden

Zum Beginnen:
Ausgangspunkt der Wanderung ist der große Parkplatz am Campingplatz, südlich von Nieder-Moos.

GPS-Koordinaten Wanderparkplatz:
50°27und#39;59.4"N 9°22und#39;30.8"E  - 50.466488, 9.375234

Öffentliche Verkehrsmittel

Zum Verbinden (ÖPNV) …
· ab/bis Nieder-Moos und
Ober-Moos: VB-50
· ab/bis Crainfeld: VB-50, VB-56
· ab/bis Grebenhain Sparkasse:
VB-48, VB-50, VB-56, 391
und Vulkan-Express VB-90
und VB-95
Alle Fahrpläne auf www.vgo.de,
 

Navigation starten:

GPX Track

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Ein Panoramaweg durch herrliche Bergmähwiesen }

Bergmähwiesenpfad

36355 Grebenhain, Deutschland

Ein Panoramaweg durch herrliche Bergmähwiesen

2:44 h 279 hm 8,8 km moderate

Hiking trail

Eine erlebnisreiche Wanderung zur Felsformation „Heinzemann“. }
Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen