BahnRadweg Hessen

Radeln durch Hessens Mittelgebirge

Der 245 km lange BahnRadweg in Hessen folgt dem Verlauf auf ehemaligen Bahntrassen. Die Strecke führt von Hanau bis nach Bad Hersfeld durch die Kulturlandschaft der Wetterau und die bezaubernden Mittelgebirgslandschaften von Vogelsberg und Rhön. Dabei wird Radfahrern die Möglichkeit geboten, die landschaftliche Schönheit Hessens auf einer gut ausgebauten und sicheren Strecke zu erkunden. Die Route verläuft ohne allzu steile Anstiege und ist größtenteils asphaltiert. Schöne Aussichten, Buchenwälder, die Flussauen von Nidder, Schlitz und Fulda sowie die imposante Kuppenrhön verprechen ein besonderes Erlebnis. 

Entlang des BahnRadwegs gibt es zudem zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken, darunter Burgen, Schlösser und Museen. Kulturelle und landschaftliche Highlights in der Region Vogelsberg sind zum Beispiel die Mooser-Seenplatte, das Schloss Eisenbach, die Fachwerkstadt Lauterbach oder die Burgenstadt Schlitz. 

Auch kulinarisch hat der Radweg einiges zu bieten, denn entlang der Strecke finden sich gemütliche Gasthäuser und Cafés, in denen man regionale Spezialitäten genießen kann. Durch Anschlussrouten kann man den BahnRadweg als 400 km lange Rundtour erweitern oder durch Abkürzungen als Tagestour planen. Auf einer mehrtägigen Tour stehen zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten entlang der Strecke zur Verfügung. Ob alleine, mit Freunden oder der Familie – der BahnRadweg in Hessen ist eine ideale Möglichkeit, um die Schönheit Hessens auf dem Fahrrad zu erleben.

Bahnradweg Hessen

37:00 h 3736 hm 375,0 km easy

Hanau, Deutschland

>
Mit dem Fahrrad auf ehemaligen Bahntrassen quer durch Hessen fahren ist wirklich allererste Sahne!
245 km sind es von Hanau über Fulda bis nach Bad Hersfeld, 400 km als Rundtour unter Einbeziehung des Fuldaradweges.

„Landschaftlich allererste Sahne“, so fällt das Votum derer aus, die schon auf der Strecke waren. Dank der Routenführung über extra angelegte Radwege auf ehemaligen Bahntrassen ist der BahnRadweg Hessen auch für den untrainierten Radler ein Genuss. Eine geringe Steigung trotz Mittelgebirge und Feinasphalt mit „Rollautomatik“ machen richtig Lust auf Fahrradfahren.

Wegbeschreibung:

Ab dem Mainufer unterhalb von Schloss Philippsruhe in Hanau-Kesselstadt startet der BahnRadweg Hessen. Bis nach Bad Hersfeld sind es insgesamt 245 km landschaftlich tolle Kilometer. Die gute Bahnanbindung - nicht nur der beiden Endpunkte - sondern auch entlang der Strecke sowie Radbusse im Sommerhalbjahr machen viele Tourvarianten möglich: vom Tagesausflug bis zur Radelwoche als 400 km lange Rundtour. Im Süden ist die Anfahrt nach Hanau über den Mainradweg eine gute Alternative zur Bahn. Im Norden bieten die Radwege an Weser, Fulda und Werra eine ideale Anfahrt für Tourenradler.

Das passende Panorama bieten die Naturparke in Spessart, Vogelsberg und Rhön.
Die Barbarossastadt Gelnhausen, die Keltenwelt am Glauberg, Fachwerk in Lauterbach, die Burgenstadt Schlitz, das barocke Fulda oder die Kur- und Festspielstadt Bad Hersfeld sind die kulturellen Höhepunkte am Weg machen die Tour zu einem unvergessenen Erlebnis. Auch die Gedenkstätte Point Alpha ist nur knapp 4 km vom Weg entfernt (ab Geisa) und einen Abstecher wert. Hier standen sich die Vorposten von NATO und Warschauer Pakt vier Jahrzehnte lang Auge in Auge gegenüber.

1. Etappe:Hanau-Glauburg - Vom Main in die Wetterau
Die erste Etappe des BahnRadweg Hessen kann ohne Probleme noch am Anreisetag
gefahren werden. Sie startet in der schönen Stadt Hanau. Die Brüder-Grimm-Stadt glänzt mit ihrer Lage am Main und den zahlreichen Museen. Auf den folgenden 31 Kilometern für diese Etappe nach Glauburg. Schon zur Zeit der Kelten war diese Region besiedelt. In der Keltenwelt am Glauberg wird dies beeindruckend zur Schau gestellt.
Länge: 31,2 km; Dauer: 2 bis 3 h

2. Etappe Glauburg-Schlitz
Die zweite Etappe mit fast 85 Kilometern führt die Radfahrer nun weiter nach
Osthessen. Ein lohnender Zwischenstopp kann in Gedern gemacht werden. Nur wenige Meter abseits des Radwegs gibt es beispielsweise ein Schloss zu entdecken. Der BahnRadweg führt nun weiter über Lauterbach mit dem Hohhaus-Palais nach Bad Salzschlirf, einer kleinen Kurstadt. Die Etappe endet in Schlitz - der Burgenstadt, die alle zwei Jahre ein großes Trachtenfest feiert.
Länge: 84,4 km; Dauer: 7 bis 8 h

3.Etappe Schlitz-Hilders
Der dritte Tag führt vom Vogelsberg in die Rhön. Auf 57 Kilometern folgen Sie nun dem Verlauf der Fulda in Richtung Ihrer Quelle. Auf diesem Weg erreichen Sie auch die gleichnamige Stadt Fulda. Die Stadt ist für ihr Barockviertel bekannt. Nun führt der BahnRadweg Hessen weiter nach Osten. Ein Highlight dieses Tages ist der Milseburg-Tunnel, welcher im Sommer durch Radfahrer befahren werden kann. Finaler Halt dieser Etappe ist in Hilders, wo die Beine zum Ende das Tages in dem Hallenbad Ulsterwelle abgekühlt werden können.
Länge: 57 km; Dauer: 5 bis 6 h

4.Etappe: Hilders-Phillipstal
Diese Etappe des BahnRadweg Hessen folgt dem Ulstertal nach Norden. Über den Ort Tann gelangen Sie nach Geisa. Hier lohnt ein Abstecher zum Schlossensemble und zur Gedenkstätte der Deutsch-Deutschen Teilung Point Alpha. Zeit haben Sie für eine Besichtigung, da die Etappe nur knappe 40 Kilometer lang ist. Weiter führt die Route vorbei an Vacha und endet kurz danach in Philippsthal, wo Sie den Tag entspannt am Schloss ausklingen lassen können.
Länge: 38,9 km; Dauer: 3 bis 4 h

5. Etappe: Phillipstal-Bad Hersfeld
Auch der fünfte Tag wartet mit einer kürzeren Etappe auf. Auf diesem Abschnitt führt Sie der Radweg in nur 32 Kilometern nach Bad Hersfeld. Das bietet Ihnen die Gelegenheit, die Stadt kennenzulernen. Mit der Stiftsruine, der Wissens- und Erlebniswelt „wortreich“ und dem dem Kurpark der Jahreszeiten gibt es wirklich allerhand zu entdecken.
Länge: 32,1 km; Dauer: 3 bis 4 h

6.Etappe: Bad Hersfeld-Lauterbach
Um die Rundtour von 400 Kilometern zu ermöglichen, führt dieser Abschnitt zum größten Teil auf dem Fulda-Radweg R1. Zwischen Bad Hersfeld und Schlitz folgen Sie bitte der Ausschilderung des Fulda-Radweg R1. Kurz vor Schlitz steigen Sie wieder in den BahnRadweg Hessen ein und schließen die Tour und den Tag nach 43,3 Kilometern in Lauterbach ab.
Länge: 43,3 km; Dauer: 4 bis 5 h

7.Etappe: Lauterbach-Birstein
Die vorletzte Etappe der Rundtour führt Sie wieder zielstrebig in den hessischen Süden. Von Lauterbach aus fahren Sie diesen Tag in 51 Kilometern nach Birstein. Der Weg gabelt sich hier bei Hartmannshain. Bitte achten Sie auf die Beschilderung. In Birstein können Sie Ihren Tag mit Blick auf das Schloss des Fürstenhaus Isenburg ausklingen lassen.
Länge: 50,9 km; Dauer: 4 bis 5 h

8.Etappe: Birstein - Hanau
Den Abschluss Ihrer Radtour auf dem BahnRadweg Hessen haben Sie auf der Etappe von Birstein zurück nach Hanau. Auf der Strecke von 56 Kilometern fahren Sie auch durch Gelnhausen. Hier können Sie die berühmte Wasserburg Kaiserpfalz oder die Fachwerk-häuser in der Altstadt besichtigen.
Länge: 56,2 km, Dauer: 4 bis 5 h

Weitere Infos und Links:

Von Mai bis Oktober fährt an allen Samstagen, Sonn- und Feiertagen der Vogelsberger Vulkan-Express. Dabei handelt es sich um ein Netz aus sechs Buslinien. Alle Busse sind
mit Radanhängern ausgestattet. Es gilt der RMV-Tarif, die Radmitnahme ist kostenlos. Drei der sechs Buslinien verlaufen entlang des Vulkanradweges, eine Buslinie pendelt entlang
des Südbahnradweges, eine weitere teilweise entlang der Niddaroute. Fünf der sechs Linien treffen sich auch auf dem Hoherodskopf.

Die Region Vogelsberg erreichen Sie aus Richtung Rhein-Main, Fulda und Gießen bequem mit der Bahn. Umstiegsmöglichkeiten zum Vulkan-Express bestehen in Hungen, Nidda,
Stockheim, Wächtersbach, Lauterbach und Mücke.

Anmeldung auch für Einzelpersonen empfehlenswert, für Pedelecs und Gruppen ab 4 Personen erforderlich! Anmeldung nur telefonisch möglich bis Freitag (bzw. bis zum letzten Werktag vor Feiertagen) 13 Uhr!

Bahnhofstr. 14 (im Bahnhof)
36304 Alsfeld
Tel. (0 66 31) 96 33-33, Fax -114
service.alsfeld@vgo.de

Hanauer Str. 22, 61169 Friedberg
Tel. (0 60 31) 71 75-0, Fax -111
service.friedberg@vgo.de

Neuenweg 5, 35390 Gießen
Tel. (06 41) 931 31-0, Fax -113
service.giessen@vgo.de

Weitere Infos und Fahrpläne auf: www.rmv.de
  • Dauer: ca. 37:00 h

  • Aufstieg: 3736 hm

  • Länge der Tour: 375,0 km

  • Höchster Punkt: 628 m

  • Differenz: 513 hm

  • Niedrigster Punkt: 115 m

Difficulty

easy

Stamina

moderate

Panoramic view

moderate

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt
  • JAN

  • FEB

  • MRZ

  • APR

  • MAI

  • JUN

  • JUL

  • AUG

  • SEP

  • OKT

  • NOV

  • DEZ

Features trail

Rest point

Family suitability

Culture

Tour tip

AKTUELL Vulkanregion Vogelsberg Tourismus GmbH

Contact person

Am Vulkaneum 1, 63679 Schotten, Deutschland

+49 (0)6044 96 69 30

info@vogelsberg-touristik.de

http://www.vogelsberg-touristik.de/

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit der Bahn aus Deutschland über die Bahnhöfe Hanau, Fulda oder Bad Hersfeld. Weitere Bahnhöfe an der Strecke sind Lauterbach, Stockheim, Altenstadt, Langenselbold, Gelnhausen und Wächtersbach.

Alle Fahrpläne auf: www.DB.de oder www.vgo.de


Navigation starten:

GPX Track

Besuchen Sie uns auch auf:

http://www.bahnradweg-hessen.de/

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Radeln auf den Spuren der Römer. }

Limesradweg

Hanau, Deutschland

Radeln auf den Spuren der Römer.

7:00 h 313 hm 90,0 km moderate

Cycling trail

Ein Panoramaweg durch herrliche Bergmähwiesen }

Bergmähwiesenpfad

36355 Grebenhain, Deutschland

Ein Panoramaweg durch herrliche Bergmähwiesen

2:44 h 279 hm 8,8 km moderate

Hiking trail

Um drei schöne Seen führt diese Tour. }

Drei Seen Tour

Freiensteinau, Deutschland

Um drei schöne Seen führt diese Tour.

3:30 h 97 hm 12,0 km easy

Hiking trail

Eine Rundtour zu den Ursprüngen des Vulkans. }

Basalttour

Lauterbach, Deutschland

Eine Rundtour zu den Ursprüngen des Vulkans.

5:00 h 250 hm 52,0 km difficult

Cycling trail

Themen-Radroute „Römer, Residenzen, Reformatoren“ }
Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen

FINDEN SIE IHRE PERFEKTE UNTERKUNFT IN DER VULKANREGION VOGELSBERG