Romantische Winterzeit

Ein festliches Zuhause mit Schönem aus der Vulkanregion Vogelsberg

Die Stoffserviette durch den Serviettenring gesteckt, die dunkelroten Kerzen im Leuchter angezündet und dann noch das Besteck zurechtgerückt: Zu Weihnachten machen wir es uns hübsch, egal, wie viele Leute am Tisch sitzen dürfen. Es soll festlicher, aufwendiger und  irgendwie „echter“ zugehen. Die Dekoration dafür haben wir aus der Vulkanregion Vogelsberg. Tannenreisig, garantiert ökologisch angebaut und ohne chemische Behandlungen, feinstes Schlitzer Leinen als Tischtuch, Kalbsbraten vom Vogelsberger Roten Höhenvieh. Unsere Veganerin am Esstisch muss auf nichts verzichten.

Die Verwandtschaft schalten wir später per Smartphone dazu. Ihr präsentieren wir auch unseren frechen Mund-Nase-Schutz mit Kussmund drauf, den wir bei LillaLotte bestellt haben.

Wenn der Weihnachtsmann wüsste, was es alles für Schönes, Handgemachtes und Originelles in der Vulkanregion Vogelsberg gibt, er würde sicherlich hier seinen Geschenkesack füllen. Zum Glück hat er hauptamtliche Helfer, die so manches Geschenk aus der Region unter diverse Weihnachtsbäume transportieren. Einige Anbieter haben ihre Online-Shops über den Sommer hinweg aufgebaut: Gutscheine für den Kletterwald auf dem Hoherodskopf oder für die Greifvogelwarte Feldatal gibt es für Abenteurer. Letztere hat sich etwas Besonderes ausgedacht: liebevoll selbstgestaltete und von Hand eingetütete Bausätze für Weißkopfseeadler, Steinadler und Uhu. Hier lernen Eltern und Kinder außerdem noch einiges über die Tiere, denn in der Anleitung wird genau erklärt, wie die Füße des Uhus heißen oder wie die Adler sich unterscheiden. So kann Weihnachten kommen. Etwas stiller vielleicht als sonst, aber wir machen es uns schön.


Tipps zum Winterwandern

Rundweg durch das Schwarzbachtal bei Ilbeshausen-Hochwalhausen:
https://www.komoot.de/tour/6097334?ref=wtd

Wander- und Nordic Walking Park Ulrichstein:
https://www.ulrichstein.de/seite/422099/nordic-walking.html

Winterwandern in Eiswelten

Faszinierende Natur in der Vulkanregion Vogelsberg

Fegt der frostige Wind über die Höhen des Vogelsberges, so erstarrt alles zu Eis. Besonders entlang der vielen Bäche und Flüsschen in der Vulkanregion Vogelsberg gibt es dann die Gelegenheit, in Eiswelten einzutauchen, wer es versteht, genau hinzusehen. Normalerweise hüpft das Wasser über bemooste Felsen im Bachbett, im Winter aber gefriert es an den Moosen zu faszinierenden Eiszapfen und -gebilden, die durch die feinen Tröpfchen gebildet werden.

Wer besonderes Glück hat, kann sogar das sogenannte "Haar-Eis" finden. Nicht das Wasser der Luft lässt diese feinen, an gefrorene Wollfäden erinnernden, Formationen enstehen, sondern die Feuchtigkeit in morschem Holz. Winteraktive Pilze und die passende Witterung sind das Geheimnis dieser Erscheinung.