Skifahren in zauberhafter Landschaft

„Sportliche Aktivitäten“ werden in den Wintermonaten im Hohen Vogelsberg groß geschrieben. Die reizvolle Vulkanlandschaft ist ein Eldorado für Wintersportler.

Drei Liftanlagen, darunter der längste Skilift Hessens vom Hoherodskopf Richtung Breungeshain, stehen den Alpininteressierten zur Verfügung. Wer tagsüber keine Zeit hat, kann abends unter Flutlicht auf der „Rennwiese“ direkt unter dem großen Sendeturm auf dem Hoherodskopf mehr oder weniger rasant zu Tal schwingen.

Besonders für Anfänger gut geeignet ist die Abfahrtspiste auf der Herchenhainer Höhe. Auch die Rodelfreunde kommen voll auf ihre Kosten. Die Hänge auf dem Hoherodskopf und der Herchenhainer Höhe sind wegen ihrer Länge und landschaftlichen Schönheit weit über den Vogelsberg hinaus bekannt und beliebt.

Ideale Bedingungen finden Skiwanderer und Langläufer vor. Der Naturpark „Hoher Vogelsberg“ und das Forstamt Schotten haben in den letzten Jahren ein mehr als 50 Kilometer langes Loipennetz geschaffen, das von leicht bis schwer alle Schwierigkeitsgrade für Anfänger und Fortgeschrittene beinhaltet.

Die Beschreibung der einzelnen Loipen finden Sie hier...

Zentrum ist das Loipengebiet um den Taufstein im Oberwald. Auf dem Nordplateau des Taufsteins befinden sich auch die offiziellen Wettkampf-Strecken des Hessischen Skiverbandes mit einer integrierten, etwa 5 km langen Skatingpiste.