Der Kurpark - Erholung ohne Krankenschein

Über 300 Gehölzarten auf einer Fläche von 52 Hektar - eine einzigartige botanische Vielfalt findet sich hier. Der Park zieht zahlreiche Besucher an. Für viele ist ein Spaziergang zwischen den hohen Bäumen und exotischen Pflanzen eine besondere Form der Erholung. Bänke laden zum verweilen ein. Der Blick fällt auf den Gradierbau, schmucke Fachwerkgebäude, das alte Wasserrad samt Stangenkunst und eine weitläufige Landschaft.

Wenn man es genau nimmt, dann hat Bad Salzhausen zwei Parkanlagen. Der ältere Park wurde mit dem Bau des Kurhauses in den Jahren 1824 bis 1826 angelegt und zählt damit zu einer der ältesten Kurpark-Anlagen Deutschlands. Am Rand dieses oberen Kurparks steht das Kurhaus, mitten zwischen den alten, zum Teil über 200 Jahren alten Bäumen der Parksaal, der ebenfalls um 1826 entstand.

Und noch etwas gibt es schon seit dieser lange vergangene Zeit: das salzhaltige Wasser unter dem heutigen Kurpark. Im Gegensatz zu heute wurde es damals aber nicht zur Stärkung der Gesundheit aus der Erde geholt, sondern um die Kostbarkeit Salz zu gewinnen.